Schlagwort-Archiv: Astor

minihaul

Mini-Haul (DM)

Hallo Ladies,

frisch aus der Drogerie direkt in den Artikel – nach dem Augenarzttermin heute Morgen (wurde letzte Woche operiert) wollte ich mir mal wieder ein paar ganz kleine Kleinigkeiten gönnen:

Mini-Haul

  • ebelin Professional Puderpinsel: der Puderpinsel von Essence ist mir irgendwie nicht groß und flauschig genug – vielleicht taugt der hier ja was. Und das, wo doch alle immer so von den Real Techniques-Brushes schwärmen… schade, dass es die bei dm nicht gibt!
  • Schauma Superfrucht Nährpflege Condi: ist mir von allen bisher getesteten Schauma-Spülungen die Liebste. Riecht lecker fruchtig und macht das Haar perfekt kämmbar, ohne es zu beschweren oder schneller nachfetten zu lassen. :)
  • Balea Med Duschgel: der Duft vom sebamed-Duschgel nervt irgendwann, dieses hier riecht angenehm neutral, ist günstiger und hoffentlich genauso gut. Es ist seifenfrei und hat daher einen hautschonenden pH-Wert.
  • Balea Fußbalsam: ich benutze so selten Fußcreme, dass ich sowas nicht wirklich im Haus hatte, also immer her damit.
  • Astor Augenbrauenstift 085 Gold Brown: am Wochenende färbe ich mir die Haare in einer Farbe, die ich noch nie zuvor hatte und habe schon mal den (hoffentlich) passenden Augenbrauenstift dazu besorgt. Geswatched ist es ein schönes mittleres bis helles und – entgegen der Bezeichnung „Gold“ – eher kühles Braun.

Zu guter Letzt noch drei böse Hype-Produkte:

  • Maybelline Baby Lips: den Hydrate finde ich einfach klasse und da mein aktueller schon fast verbraucht ist, musste Nachschub her. Vom Tragegefühl ist er dem LipCocoon von Garnier recht ähnlich, nur dass er etwas leichter ist und bei mir wesentlich länger feuchtigkeitsspendend wirkt (aber „8 Stunden Feuchtigkeit“ ist natürlich komplett an den Haaren herbei gezogen). Auch der Intense Care, vielleicht gut für overnight, ist farblos, bin gespannt auf die Wirkung. Peach Kiss habe ich übrigens auch, der perlige Schimmer davon ist ganz hübsch, aber das geht leider zu Lasten des Pflegeeffekts und die Lippen sind schnell wieder trocken. Wenn es unbedingt was mit Farbe sein muss, lieber ein paar Euronen drauflegen und zur Lipcolor Butter von Astor oder Ähnlichem greifen. ;)
  • Maybelline Der Löscher Concealer: einen guten Concealer zu finden ist furchtbar schwierig, wenn man Augenringe wie Peter Tägtgren hat, die auch nach dem längsten Schlaf und mit der asketischsten Lebensweise nicht weggehen. Der Löscher schafft hoffentlich das, woran alle anderen Concealer bei mir gnadenlos gescheitert sind. Mein Freund findet meine Augenringe sogar sexy – ein Grund mehr, dass nur er sie sehen sollte.. ;)
  • Tangle Teezer: zufällig gesehen und sofort mitgenommen! Gerade wer lange Haare hat und diese grundsätzlich offen trägt, kennt das lästige und manchmal schmerzhafte Problem mit den Knoten, von splissigen Enden mal ganz abgesehen. Diese stylische Bürste mit verschieden hohen Kunststoffborsten entwirrt die Mähne ohne Haarbruchrisiko und soll sogar nasse Haare ohne Zerren, Ziepen und Reißen entknoten können. Ich hab sie schon kurz angetestet – liegt gut in der Hand und geht durch kleinere Knötchen wie durch Butter! Ich glaube, der Hype hat hier seine Berechtigung.

Und nun seid ihr dran! Wenn ihr eins oder mehrere dieser Dinge ausführlicher getestet haben möchtet, hinterlasst einfach einen Kommentar :)

Liebe Grüße,

Luna

Astor Soft Sensation Lipcolor Butter - 011 - Feeling Feline

Produkttest – Astor Soft Sensation Lipcolor Butter

Hallo Ladies!

Wir haben alle nicht mehr damit gerechnet – doch der Sommer ist nun endlich angekommen und es wird Zeit für frische, kräftige Farben 

Ein idealer Begleiter für die Sommerhandtasche ist die neue Soft Sensation Lipcolor Butter von Astor. Das Besondere an diesem unscheinbar wirkenden Stick: er ist ein wahres Multitalent und vereint Lipbalm, Lippenstift und Gloss in sich. Perfekt, wenn ihr es eilig oder nicht viel Platz in der Tasche habt!

Ihr bekommt die Soft Sensation Lipcolor Butter in 12 verschiedenen Nuancen, bei denen von dezentem Nude über knalliges Pink bis zu sattem Rot für jeden etwas dabei ist. Ich habe mich für den Farbton „011 Feeling Feline“ entschieden. Diese Nuance lässt sich am Besten als warmes Rosarot mit ganz leichten Koralle-Untertönen beschreiben (auf dem Foto kommt es etwas anders rüber – muss man sich live anschauen).

Astor Soft Sensation Lipcolor Butter - 011 - Feeling Feline

Da der Stick ein 3-in-1-Produkt ist, könnt ihr euch zunächst einmal von trockenen und spröden Lippen verabschieden. Er pflegt wirklich gut und macht eine Anwendung von Blistex und Co im Vorfeld überflüssig. Die Deckkraft der Farbe könnt ihr von dezenter bis auffälliger variieren, je nachdem, welche Nuance ihr gewählt habt und wie oft ihr sie schichtet. Das Gloss-Finish ist sehr ausgewogen und weder zu viel, noch zu wenig. Vor allem hinterlässt die Lipcolor Butter kein klebriges Gefühl, was sie auch ideal für Gloss-Nichtmöger macht. Alles in allem fühlen sich die Lippen frisch, gepflegt und durchfeuchtet an.

In jedem Fall lässt das Ergebnis eure natürliche Lippenfarbe durchscheinen, was ich sehr schön finde. Da meine Lippen etwas pigmentierter sind, fällt „Feeling Feline“ ohne entsprechende Vorbehandlung etwas dunkler und anders aus, als der Stick auf den ersten Blick vermuten lässt. Beim Shoppen sei euch also geraten, nicht nur nach Swatches auf dem Handrücken zu gehen, außer ihr lasst euch auch so gerne überraschen  Wenn ihr eure natürliche Lippenfarbe vor dem Auftragen ein wenig korrigiert (nach dem Auftragen der Foundation einfach mit dem benutzten Pinsel ein paar Mal über die Lippen gehen und anschließend nach Bedarf mit passendem Lipliner nachziehen), könnt ihr den Farbton nochmals modulieren, und auch etwas dunklere Lippen erstrahlen in dem frechen Look-at-me-Rosarot.

Fazit: die Soft Sensation Lipcolor Butter von Astor finde ich super toll und werde mir noch ein paar weitere Sommerfarben besorgen. Gerade weil die Farbe nicht ultra-deckend (aber dennoch recht kräftig) ist, hat man hier in Sachen Intensität sehr viel Spielraum. Vielleicht traue ich mich allein aufgrund dieser Tatsache endlich mal an ein kühles auffälliges Pink heran – sonst mag ich es ja lieber dezenter. ;) Die Haltbarkeit finde ich unerwartet gut, denn die Lipcolor Butter haftet besser als so mancher normale Lippenstift. Und auch der Preis von 5,85€ ist für ein wirklich ausgewogenes 3-in-1-Produkt in Ordnung, zumal es sehr ergiebig ist. Try it, love it! 

Habt ihr sie auch schon ausprobiert? Wie fallen die helleren Nude-Töne bei euch aus? Und sind die noch günstigeren Dupes genauso gut?