Schlagwort-Archiv: Japan

Kutusita Nyanko 3

Kawaii-Haul: Kutusita Nyanko-Sachen ♥

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr Kutusita Nyanko?

Ich LIEBE dieses süße kleine Kätzchen aus Japan! Letzte Woche konnte ich einfach nicht widerstehen, einige Sachen aus der neuen „Sommer-Kollektion“ zu bestellen: das etwas weniger populäre, schwarze Pendant zu Hello Kitty ist in dieser Saison im Erdbeer-Rausch! Zusätzlich hatte der Kawaii-Shop meines Vertrauens, modes4u, auch noch einige thematisch passende Sonderangebote, die ich mir nicht entgehen lassen wollte. 

Das Paket aus Hong Kong ist nach seiner weiten, aber schnellen Reise zu meiner Überraschung erst einmal beim hiesigen Zollamt versackt. Bei der außen angebrachten Rechnung wurde ein niedrigerer Betrag als der tatsächliche Warenwert angegeben, was bei Warensendungen aus Asien wohl gang und gäbe sei und mir eine Nachzahlung von 15€ beschert hat. Angeblich wäre es aber so oder so abgefangen worden. Die deutsche Bürokratie eben.  Schade, dass man solche Artikel hier nicht direkt in Merchandise-Shops bekommen kann. So hat man immer das Risiko, draufzahlen zu müssen.

Bei der Abholung heute Morgen wurde dann mein Alptraum wahr und ich musste alle Sachen auspacken und erklären, was das im Einzelnen ist. Immerhin war mein Gegenüber eine Zollbeamtin mit Gefühlsregung, der beim Anblick der Sachen gleich ein „Och, ist das süß!“ entfuhr. *fg*

So, und nun möchte ich auch euch gerne zeigen, was sich in dem Paket verbirgt, und wünsche euch viel Spaß beim Anschauen! :)

Für eine größere Ansicht einfach anklicken.

Kutusita Nyanko 1

Auf dem Nachttisch habe ich neben dem Bücherstapel immer gerne etwas Flauschiges sitzen, und dieses Kätzchen ist wirklich super weich. ^^ Der kleine Anhänger ist für das Handy gedacht. Die Erdbeere hat auf der Rückseite eine Microfaser-Beschichtung. Man kann einen Finger in die Beere stecken (!) und damit das Display reinigen, das finde ich eine lustige Idee. Außerdem hat der Anhänger einen kleinen, separat verwendbaren „Schutzstöpsel“ für den Kopfhörer-Eingang. (Haben wir nicht alle irgendein Gebrösel in unseren Taschen?)

——————————————————————————————————————————————————————–

Kutusita Nyanko 2

Zwei Mappen, die das Hantieren mit Papierkram etwas angenehmer und übersichtlicher gestalten, dazu ein Mini-Magnet-Set. Letztere kann ich zwar nicht an unserem momentanen Einbaukühlschrank verwenden, aber wenn man gerne bastelt und eine Heißklebepistole besitzt, lassen sich damit Haarspangen, Taschen und anderes im Kawaii-Stil dekorieren. Vermutlich sind sie sowieso eher als Dekoration gedacht, denn viel Gewicht halten sie leider nicht aus.

———————————————————————————————————————————————————————————–

Kutusita Nyanko 3

In dem recht geräumigen Etui bewahre ich jetzt meine noch recht bescheidene Sammlung an Kosmetikpinseln auf, so sind sie gut vor Staub geschützt :) In das kleine Seitenfach passen auch noch Mini-Applikatoren, -lidschatten und anderer Kleinkram. Das Innenfutter ist in einem hellen Türkis gehalten, aus satinartigem Stoff und mit einigen Sprüchen und Motiven bedruckt.

———————————————————————————————————————————————————————————–

Kutusita Nyanko 4

Kutusita Nyanko 5

Das ist nun schon meine zweite Bento-Box (japanische Lunchbox) mit dem Kätzchen. Da ich momentan nicht oft etwas zu Essen nach draußen mitnehme, werden aus den Boxen kleine Schatztruhen für Schmuck, Lippenstifte und anderes, was sonst unkontrolliert in Bad und Schlafzimmer umherfliegen kann. Platz spart man damit auch noch, vor allem, wenn man darin nur Schmuck aufbewahrt, denn Bento-Boxen sind meist stapelbar. Genau das Richtige für mein ewig vollgestopftes und chaotisches Bad.

Die langen Stäbchen aus dem Schuber verwende ich ab und zu beim Essen. (Das kann ich übrigens auch jedem empfehlen, der abnehmen will. Mit Stäbchen isst man weniger, langsamer und konzentrierter und ist demnach schneller satt). Die kurzen aus dem Bento sind für kulinarische Zwecke etwas schwerer zu handhaben, wenn man darin nicht so geübt ist (Achtung, Krampfgefahr). Wenn man allerdings einen Dutt trägt und der Frisur einen nerdy-asiatischen Touch verpassen möchte, sind die kurzen Stäbchen ein niedliches und verspieltes Accessoire dafür. Weil sie so kurz sind, fallen sie erst auf, wenn man den Kopf zur Seite dreht. Auf den Fotos seht ihr die beigefarbenen Stäbchen aus meinem anderen Bento in der Frisur verarbeitet. ;)

Das bin ich!
                        Luna mit Asia-Dutt

———————————————————————————————————————————————————————————–

Als Nächstes seht ihr eine innen und außen beschichtete Thermotasche in Lackoptik. Diese hält unterwegs nicht nur Warmes warm und Kaltes kalt, sondern ist auch ein hübsches Behältnis für Cremetuben, Duschgele, Kosmetik-BackUps und vieles mehr, die darin vor Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit geschützt sind. Das Innenfutter lässt sich mit einem Kordelzug öffnen und schließen.

Thermotasche
             Thermotasche 2

Und das war es auch schon. Ich hoffe, dass die Fotoqualität nicht zu grottig war und ihr Spaß beim Lesen und Anschauen hattet! :)

Was haltet ihr von der kleinen Katze und japanischen Merchandise-Artikeln im Allgemeinen?

Seid ihr auch eher praktisch veranlagt und zweckentfremdet manchmal Dinge? ;)

Liebe Grüße,

Luna