Schlagwort-Archiv: Kaffee

Coffein-Peeling

DIY – Coffein-Peeling gegen Cellulite

Wer kennt nicht diese lästigen kleinen Dellen – und die meist teuren Cremes und Lotionen dagegen? Neben einem gesunden Lebenswandel mit ausgewogener Ernährung und viel Bewegung können solche Cremes tatsächlich dazu beitragen, Cellulite zu reduzieren und die Haut dauerhaft zu festigen. Viele von ihnen enthalten einen Wirkstoffkomplex mit Coffein, welches einen Drainage-Effekt auf das Gewebe hat. Gleichzeitg aktiviert es das Enzym Triacylglycerollipase, das die Fettspaltung in Gang bringt und somit die aufgeplusterten Fettzellen unter der Haut schrumpfen lässt.

Klingt gut, doch wie macht man sich diesen Coffeineffekt im Hausgebrauch zunutze?

Das ist sehr einfach. Ihr braucht dafür nur Kaffeepads oder ganz normalen gemahlenen Filterkaffee. Wenn ihr glückliche Besitzer eines Vollautomaten seid, werft den Inhalt aus dem Auffangbehälter nicht weg, denn auch diesen kann man noch gut für ein selbstgemachtes Anti-Cellulite-Coffein-Peeling verwenden, wobei „unbenutzter“ Kaffee natürlich eine intensivere Wirkung hat.

Nehmt einen Esslöffel Kaffeepulver und vermischt ihn mit der gleichen Menge eures Duschgels. Nach dem ersten Ausprobieren könnt ihr die Mengenanteile natürlich auch ganz nach eurem Geschmack verändern. Wenn ihr gerade eine leere Duschgelflasche zur Hand habt, lässt sich gleich eine größere Menge ansetzen. Durch den im Duschgel enthaltenen Wasseranteil löst sich das Coffein nach und nach aus dem Kaffee. Und schon ist euer selbstgemachtes Coffein-Peeling einsatzbereit 

Verwendet das Peeling beim Duschen auf den Problemzonen oder nach Belieben auf dem gesamten Körper. Dabei bitte nicht zu fest rubbeln und nicht im Gesicht verwenden, denn die Partikel sind recht grob. Genießt den Massageeffekt. Kurz einwirken lassen und abspülen – fertig. So könnt ihr für kleines Geld die Wirkung eurer regulären Cellulitecreme unterstützen! 

Coffein-Peeling

Zugegeben, die Idee ist bei Weitem nicht neu – ich habe gehört, dass beispielsweise Naomi Campbell auch solch ein Peeling aus Kaffeesatz benutzt. Dann habe ich es einfach mal ausprobiert und fand es total klasse. Als ich es zum ersten Mal verwendet habe, war ich überrascht, wie weich die Haut davon wird, auch an den verhornteren Stellen wie z. B. den Füßen. Gut gefallen hat mir auch, dass sich die Haut nach dem Duschen sofort fester und gestrafft anfühlte. Außerdem ist es schnell, einfach und sehr preisgünstig hergestellt. Was will man mehr? Man muss das Rad nicht immer neu erfinden, wenn es Bewährtes gibt.

Viel Erfolg beim Herstellen und Verwenden ツ