Schlagwort-Archiv: Unterhaltung

bt-tandurust

Beauty To Go: die besten Beauty-Apps für Android

Hallo ihr Lieben,

gehört ihr auch zu denjenigen, die vor dem Einschlafen unbedingt noch etwas lesen müssen? Meine Lieblings-Gute-Nacht-Lektüre besteht schon seit geraumer Zeit aus (oh Wunder ;) ) Beauty-Tipps aus dem PlayStore. Nicht nur zum Einschlafen, sondern auch unterwegs, bei langen Wartezeiten, bei akuten optischen Notfällen vor dem Spiegel oder einfach so zum Schmökern auf dem Sofa – eine Sammlung an inspirierenden Tipps für Pflege, MakeUp und Wellness sollte Frau immer griffbereit haben :)  Ich bevorzuge hierbei die Apps, bei denen es etwas zu lesen gibt – die, die nur auf YouTube-Tutorials verlinken, sind in dieser Liste nicht enthalten.

Nach einigen Monaten Recherche, in denen ich mir wie in einer Zwangshandlung fast jede Gratis-Beauty-App gezogen habe, die der Store so hergibt , folgt hier nun meine persönliche Auswahl der besten englischsprachigen Beauty-Apps (mit Link) für Android.

#1: Beauty Tips – Tandurust.com

bt-tandurust

 

 Für mich seit Monaten ungeschlagen auf Platz 1! Diese App bietet euch eine hervorragende Auswahl mit weit über 100 wirklich nützlichen Tipps und Tricks, die sehr übersichtlich in Kategorien eingeteilt sind. Wie trägt man Foundation perfekt auf, so dass das Gesicht gleichzeitig schmaler wirkt? Welche Inhaltsstoffe sollte eine gute Pflegecreme haben? Was sollte man beim Kauf von Mascara und Concealer beachten und wie hält der Duft von Parfum den ganzen Tag? Und wie macht man sich mit einfachen Hausmitteln eigentlich eine wirksame Haarmaske? Das und vieles mehr könnt ihr hier lesen – unbedingt mal reinschnuppern! :)

#2: Beauty Tips – Valentino Express

bt-valentino

Neben der recht umfangreichen Beauty-Kategorie (tolle Tipps für Augen, Lippen, Nägel, Haare, Haut und MakeUp) werdet ihr bei dieser hilfreichen, ganzheitlichen App auch mit Wellness-Ideen, Fakten zu gesunder Ernährung und inspirierenden Gedanken zum Thema „Peace of Mind“ versorgt. Ich finde, das ist eine sehr gelungene Bereicherung für eine Beauty-App – wer sich wohl fühlt, achtsam ist und in sich selbst ruht, strahlt das schließlich auch aus :) Einziges Manko: es lässt sich keine Favoritenliste erstellen. Dennoch uneingeschränkt empfehlenswert!

#3: Beauty Tips – Digital Hot Sauce

bt-digitalhot

Eins vorweg: dieses Helferlein ist von der Sortierung her ziemlich konfus (was macht das Tutorial für Smokey Eyes in der Hautpflegekategorie?) – aber trotzdem sehr informativ. Wer sich mit dem Chaos anfreunden kann, findet hier ein unterhaltsames Sammelsurium von Haarstyling über MakeUp-Anleitungen bis hin zu Selbstrühr-Rezepten und Beauty-Foods. Jeder Tipp lässt sich liken, disliken und sogar kommentieren, und mit der Favoriten-Funktion behält man am Ende doch noch den Überblick. ;)

#4: Fair Skin Tips – Special Daily

bt-fair

Eine etwas speziellere App mit einer ganzen Menge toller DIY-Rezepte für alle von euch, die gerne selber etwas mischen. Wie der Name schon sagt, steht hier die Hautpflege und Hautaufhellung (für einen ebenmäßigeren Teint, wenn man Pigmenflecken loswerden will etc) im Vordergrund. Es werden nur natürliche und leicht erhältliche Zutaten für die beschriebenen Masken und Toner verwendet – und sie wirken! Allergiker sollten beim Ausprobieren allerdings Vorsicht walten lassen – nicht jeder verträgt Gurken und Honig im Gesicht..

#5: Skin Care Recipes – bigo

bt-bigo

Der Titel ist Programm – dieses Rezeptbuch ist zwar schon etwas betagt und designtechnisch kein Highlight, aber dafür randvoll mit nützlichen, cleveren Tipps und Tricks rund um natürliche Schönheit (Skin Care Recipes E-Book). Ihr erfahrt, wie sich die Inhaltsstoffe konventioneller Kosmetika auf die Haut auswirken und es werden viele unterschiedliche DIY-Rezepte vorgestellt – wenn ihr schon immer mal eure eigene Augencreme oder ein Massageöl mischen wolltet, das genau auf euren Hauttyp abgestimmt ist, lohnt sich ein kleiner Blick.

So weit erstmal von mir. Auch, wenn ich heute nicht mehr so exzessiv danach suche, interessiert mich natürlich, welche Beauty-Apps ihr besonders gut findet. :)

Und passiert es euch auch ständig, dass die App, die sich am Interessantesten anhört, sich nie öffnen lässt? ;)

Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren,

Luna

Ein kleines Update

Hallo meine Lieben,

erst einmal ein großes Sorry, dass ich so lange nicht gebloggt habe.

Ihr wisst ja, wie das ist. Manchmal kommt alles auf einmal in Riesenschritten auf einen zu und dann verliert man die kleinen wichtigen Dinge aus den Augen.. obwohl ich immer wieder daran gedacht habe, dass es Zeit für (irgend)ein Review ist, kam es letzten Endes doch nicht dazu. Vielleicht muss man sich gerade im Beauty-Bereich hin und wieder eine Pause gönnen, um Produkte längerfristig zu testen und eine tiefergehende Bewertung dazu abgeben zu können. Und natürlich muss man die Sachen auch verbrauchen, damit es in den eigenen vier Wänden nicht irgendwann wie in einer Drogerie aussieht (obwohl das gar nicht sooo schlimm wäre ).

Ich weiß noch nicht, ob ich in nächster Zeit genauso viel und häufig posten kann wie im Sommer, werde es aber auf jeden Fall versuchen – und sich ab und zu mal kürzer zu fassen hat auch noch keinem geschadet :) Es erwarten euch außer dem Klassiker ‚Produkttests‘ noch DIY-Tutorials, beispielsweise für stylische und individuelle Aufbewahrungsmöglichkeiten eurer Kosmetika, witzige und nützliche App-Empfehlungen, kreative Ideen für Scrapbooker sowie Mini-Hauls zu all den Dingen, die das Leben für uns Mädels noch schöner machen. Schaut doch ab und zu mal vorbei, ob es etwas Neues gibt – ich freue mich immer sehr über eure Besuche! ♡

Und apropos Freude: es ist zwar schon einige Tage her, aber es gab ein ziemlich überraschendes und positives Feedback für LunaBerry. 

Mein Review zur bebe Power Nap-Maske wurde Anfang Oktober vom Hersteller selbst auf Facebook (https://www.facebook.com/bebemore.de) promoted! Vielen lieben Dank an Frau Kemmerich, die sich aus einer Vielzahl an existierenden Testberichten gerade meinen ausgesucht hat! Falls noch andere Hersteller gerade zufällig über diesen Post stolpern sollten und auch Interesse an einem der Produkttests hätten – eine Kontaktmöglichkeit gibt es auf der Über Mich-Seite :)

Soweit erstmal von mir – danke für eure Treue! ♥

Bis bald und liebe Grüße,

Luna ☽

Kutusita Nyanko 3

Kawaii-Haul: Kutusita Nyanko-Sachen ♥

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr Kutusita Nyanko?

Ich LIEBE dieses süße kleine Kätzchen aus Japan! Letzte Woche konnte ich einfach nicht widerstehen, einige Sachen aus der neuen „Sommer-Kollektion“ zu bestellen: das etwas weniger populäre, schwarze Pendant zu Hello Kitty ist in dieser Saison im Erdbeer-Rausch! Zusätzlich hatte der Kawaii-Shop meines Vertrauens, modes4u, auch noch einige thematisch passende Sonderangebote, die ich mir nicht entgehen lassen wollte. 

Das Paket aus Hong Kong ist nach seiner weiten, aber schnellen Reise zu meiner Überraschung erst einmal beim hiesigen Zollamt versackt. Bei der außen angebrachten Rechnung wurde ein niedrigerer Betrag als der tatsächliche Warenwert angegeben, was bei Warensendungen aus Asien wohl gang und gäbe sei und mir eine Nachzahlung von 15€ beschert hat. Angeblich wäre es aber so oder so abgefangen worden. Die deutsche Bürokratie eben.  Schade, dass man solche Artikel hier nicht direkt in Merchandise-Shops bekommen kann. So hat man immer das Risiko, draufzahlen zu müssen.

Bei der Abholung heute Morgen wurde dann mein Alptraum wahr und ich musste alle Sachen auspacken und erklären, was das im Einzelnen ist. Immerhin war mein Gegenüber eine Zollbeamtin mit Gefühlsregung, der beim Anblick der Sachen gleich ein „Och, ist das süß!“ entfuhr. *fg*

So, und nun möchte ich auch euch gerne zeigen, was sich in dem Paket verbirgt, und wünsche euch viel Spaß beim Anschauen! :)

Für eine größere Ansicht einfach anklicken.

Kutusita Nyanko 1

Auf dem Nachttisch habe ich neben dem Bücherstapel immer gerne etwas Flauschiges sitzen, und dieses Kätzchen ist wirklich super weich. ^^ Der kleine Anhänger ist für das Handy gedacht. Die Erdbeere hat auf der Rückseite eine Microfaser-Beschichtung. Man kann einen Finger in die Beere stecken (!) und damit das Display reinigen, das finde ich eine lustige Idee. Außerdem hat der Anhänger einen kleinen, separat verwendbaren „Schutzstöpsel“ für den Kopfhörer-Eingang. (Haben wir nicht alle irgendein Gebrösel in unseren Taschen?)

——————————————————————————————————————————————————————–

Kutusita Nyanko 2

Zwei Mappen, die das Hantieren mit Papierkram etwas angenehmer und übersichtlicher gestalten, dazu ein Mini-Magnet-Set. Letztere kann ich zwar nicht an unserem momentanen Einbaukühlschrank verwenden, aber wenn man gerne bastelt und eine Heißklebepistole besitzt, lassen sich damit Haarspangen, Taschen und anderes im Kawaii-Stil dekorieren. Vermutlich sind sie sowieso eher als Dekoration gedacht, denn viel Gewicht halten sie leider nicht aus.

———————————————————————————————————————————————————————————–

Kutusita Nyanko 3

In dem recht geräumigen Etui bewahre ich jetzt meine noch recht bescheidene Sammlung an Kosmetikpinseln auf, so sind sie gut vor Staub geschützt :) In das kleine Seitenfach passen auch noch Mini-Applikatoren, -lidschatten und anderer Kleinkram. Das Innenfutter ist in einem hellen Türkis gehalten, aus satinartigem Stoff und mit einigen Sprüchen und Motiven bedruckt.

———————————————————————————————————————————————————————————–

Kutusita Nyanko 4

Kutusita Nyanko 5

Das ist nun schon meine zweite Bento-Box (japanische Lunchbox) mit dem Kätzchen. Da ich momentan nicht oft etwas zu Essen nach draußen mitnehme, werden aus den Boxen kleine Schatztruhen für Schmuck, Lippenstifte und anderes, was sonst unkontrolliert in Bad und Schlafzimmer umherfliegen kann. Platz spart man damit auch noch, vor allem, wenn man darin nur Schmuck aufbewahrt, denn Bento-Boxen sind meist stapelbar. Genau das Richtige für mein ewig vollgestopftes und chaotisches Bad.

Die langen Stäbchen aus dem Schuber verwende ich ab und zu beim Essen. (Das kann ich übrigens auch jedem empfehlen, der abnehmen will. Mit Stäbchen isst man weniger, langsamer und konzentrierter und ist demnach schneller satt). Die kurzen aus dem Bento sind für kulinarische Zwecke etwas schwerer zu handhaben, wenn man darin nicht so geübt ist (Achtung, Krampfgefahr). Wenn man allerdings einen Dutt trägt und der Frisur einen nerdy-asiatischen Touch verpassen möchte, sind die kurzen Stäbchen ein niedliches und verspieltes Accessoire dafür. Weil sie so kurz sind, fallen sie erst auf, wenn man den Kopf zur Seite dreht. Auf den Fotos seht ihr die beigefarbenen Stäbchen aus meinem anderen Bento in der Frisur verarbeitet. ;)

Das bin ich!
                        Luna mit Asia-Dutt

———————————————————————————————————————————————————————————–

Als Nächstes seht ihr eine innen und außen beschichtete Thermotasche in Lackoptik. Diese hält unterwegs nicht nur Warmes warm und Kaltes kalt, sondern ist auch ein hübsches Behältnis für Cremetuben, Duschgele, Kosmetik-BackUps und vieles mehr, die darin vor Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit geschützt sind. Das Innenfutter lässt sich mit einem Kordelzug öffnen und schließen.

Thermotasche
             Thermotasche 2

Und das war es auch schon. Ich hoffe, dass die Fotoqualität nicht zu grottig war und ihr Spaß beim Lesen und Anschauen hattet! :)

Was haltet ihr von der kleinen Katze und japanischen Merchandise-Artikeln im Allgemeinen?

Seid ihr auch eher praktisch veranlagt und zweckentfremdet manchmal Dinge? ;)

Liebe Grüße,

Luna

FaceCareRoutine

Meine FaceCareRoutine bei Neurodermitis

Hallo ihr Lieben,

alle Jahre wieder das alte Leid… wenn ihr auch Neurodermitis habt, wisst ihr, was ich meine: kaum gibt es einen Wetterumschwung, spielt die Haut verrückt und nichts geht mehr. Draußen strahlt die Sonne, und man ist viel unterwegs. Damit man dabei nicht glänzt wie ein glasiertes Spanferkel, verlangt die Gesichtspflege- und MakeUp-Routine nach leichteren Rezepturen, die dennoch nährend genug sein müssen. Von einer gesunden Geisteshaltung, halbwegs ausgewogener Ernährung sowie dem Genuss von viiieeel Tee und Wasser ausgehend, beginnt hier trotzdem die Sisyphusarbeit für den Allergiker: welche Produkte kann man kombinieren, ohne nach einigen Stunden wie eine schuppiges Reptil auszusehen?  Creme A verträgt sich nicht mit mit Foundation B, und Pflege C als Base sorgt dafür, dass sich das MakeUp binnen kürzester Zeit in ein unansehnliches Mosaik verschiedenster Nuancen verwandelt. Basiscreme DAC und Linola sind irgendwie zu schwer für den Sommer und verstopfen die Poren, Physiogel AI hinterlässt auf einmal einen ekligen gummiartigen Film, der die Haut nicht atmen lässt. Was vor ein paar Wochen noch wunderbar funktioniert und der Haut geschmeichelt hat, hat plötzlich genau den gegenteiligen Effekt, und noch ein paar Wochen später kann es schon wieder andersrum sein. 

Es ist einfach der Horror, vor allem, wenn man sich doch „nur“ einen makellosen Teint wünscht. Auf einer kaputten Leinwand sieht kein Bild wirklich gut aus, oder? Wenn ich mir bei YouTube die Videos von meinen Weltnetz-Lieblingsmädels Stylesuzi oder Bubzbeauty angucke, sieht es immer so einfach aus. Seufz. Ich möchte auch schon seit Längerem die Posts mit Fotos von mir versehen, damit die getesten Produkte bzw ihre Ergebnisse etwas anschaulicher werden… aber zuerst muss sich die Haut beruhigen, umstellen und abheilen können.

Bis zum Ende des Monats gibt es aufgrund all dieser Querelen das hier:

FaceCareRoutine

  • Sebamed Wasch-Emulsion: seifenfrei
  • DIY-Toner aus Grünem und Weißem Tee: entgiftet und gleicht unregelmäßige Hauttönungen aus
  • Kneipp Naturkosmetik Körpermilch Zitronengras & Olive:  ohne Parabene, Farbstoffe, Paraffin-, Silikon-, Mineralöle, tierische Inhaltsstoffe und ohne Stoffe mit hohem Allergisierungspotential
  • Alterra Hydro-Augencreme mit Traube und Weißem Tee für tagsüber und
  • Alverde Augencreme mit Augentrost für abends.
  • Dazu zweimal die Woche eine simple selbstgemachte Naturjoghurt-Maske, die die abgestorbenen Hautzellen sanft löst und die Haut mit zusätzlichen Proteinen versorgt.

MakeUp und BB-Creams aller Art werde ich beim Rausgehen nur sparsam und indoor gar nicht verwenden, höchstens ein wenig Mineralpuder, weil der nicht mit der Haut reagiert und trotzdem den „zerfressenen“ Teint optisch ein wenig ausgleicht. Mit dieser Produktzusammenstellung bin ich soweit zufrieden und denke positiv, nach zwei Tagen zeigt die Kombi immerhin schon erste Erfolge. Die Schüppchen werden weniger, wenn man mehrmals fleißig cremt. Alles fühlt sich schon etwas entspannter und glatter an und der Blick in den Spiegel ist nicht mehr so bedrückend. Ich hoffe, dass das so gut weitergeht… drückt mir die Daumen.

Habt ihr auch so problematische Haut? Was hat bei euch geholfen?